Zahnarztpraxis Smilist Berlin

Bei einer Krone handelt es sich um eine Variante des Zahnersatzes, die den sichtbaren Teil des Zahnes (die Zahnkrone) ganz oder zu großen Teilen ersetzt. Dazu imitiert sie ihn in Form und Größe, rückt sozusagen an die Stelle des natürlichen Zahns.

Heute verwendete Materialien sind Keramik oder Stahl. Beide zeichnen sich durch ihre Widerstandskraft aus und gewährleisten Jahrzehnte des Gebrauchs. Dennoch kann eine Krone brechen, etwas von ihr absplittern oder sie kann sich lösen und herausfallen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite im Artikel zum Thema.

 

Möglichkeiten, die sich Ihnen bieten, noch bevor Sie Ihren Zahnarzt sehen

Ist die Krone noch an Ort und Stelle und hat einen Defekt, bietet sich an, ein mit Nelkenöl getränktes kleines Stück Baumwollstoff auf ihr zu platzieren. Damit sollte die Stelle weniger sensibel und die Schmerzen sollten gelindert sein.
Ist die Krone herausgefallen, lässt sich versuchen, sie wiedereinzusetzen. Reinigen Sie diese dazu von Innen mit einer Zahnbürste, desinfizieren Sie sie, geben zuletzt etwas Zahnzement hinein und stecken Sie wieder auf. Auch hier sollten sie anschließend mit etwas Nelkenöl unterstützen.

Hinweis: Die genannten Artikel sind alle in der Apotheke erhältlich.

Beachten Sie: Vereinbaren Sie in jedem Fall einen Termin mit Ihrem Zahnarzt. Es handelt sich hierbei nur um temporäre Lösungen!

 

Vor Ort beim Zahnarzt: Was unternimmt er?

Im Normalfall stellt eine herausgefallene Krone aus zehnmedizinischer Perspektive kein Problem dar – auch wenn es sehr schmerzhaft sein kann. Insbesondere wenn die Zahnwurzel des Zahns noch vorhanden ist.
Zunächst wird die betreffende Stelle sorgsam gereinigt und daraufhin eingeheng untersucht. Was war die Ursache für das Herausfallen/für den Schaden an der Krone? Ist die Krone noch vorhanden, wird sie diesen Prozess unterstützen. Um das Bild zu komplettieren, wird die Stelle auf Karies oder andere Krankheitsbilder überprüft.
Ist es möglich die Krone wiedereinzusetzen, wird unter Zuhilfenahme von Röntgenbestrahlung ihr korrekter Sitz verifiziert. Ist die Krone hingegen verloren oder defekt, wird mit einem Provisorium gearbeitet, das die Krone solange ersetzt, bis eine neue hergestellt wurde, was mindestens einen weiteren Termin in Anspruch nimmt. Sollte hingegen ein gesundheitlicher Grund dafür vorliegen, dass die Krone nicht mehr einsetzbar ist, gilt es, eine zukunftssichere Lösung für das Problem zu finden. Hier kommen am naheliegendsten entweder die Durchführung einer Wurzelbehandlung oder das Einsetzen eines Implantats in Frage.

 

Meine Krone ist wieder an Ort und Stelle: Tipps für danach

Es gibt unterschiedliche Sorten Zement, ebenso werden selbstverständlich auch unterschiedlich große Mengen verwendet. In jedem Fall wird einige Zeit benötigt, damit dieser vollkommen aushärten kann. Nehmen Sie am selben Tag keine festen oder klebrigen Speisen, in denen die Krone hängen bleiben kann, mehr zu sich.
War eine Betäubung notwendig, sollten Sie deren Wirkung abwarten. Also zwei bis drei Stunden. Da Sie sich, ohne es zu merken, durch einen Biss in die Wangeninnenseite oder auf die Zunge selbst verletzten könnten.
Überprüfen Sie die nächsten Tage genau, ob sich Ihr Biss natürlich anfühlt, oder ob Sie bei irgendeiner Bewegung eine unbekannte oder störende Reibung spüren. Sollte dies der Fall sein, wenden Sie sich an uns und vereinbaren einen Termin. Wir werden dafür sorgen, dass Ihre Krone angepasst wird.

 

Ist ein Überprüfungstermin notwendig?

Im Normalfall reicht es aus, eine Krone etwa alle halbe Jahre zu überprüfen. Das kann im Rahmen der Prophylaxe oder professionellen Zahnreinigung stattfinden. Letztlich gibt Ihnen Ihr Zahnarzt darüber Bescheid.
Zur Überprüfung des richtigen Sitz einer Krone werden unterschiedliche Beißtests durchgeführt. Sie zeigen, ob die Krone zu viel oder zu wenig Kontakt mit dem gegenüberliegenden Zahn hat. Als Unterstützung kann eine Bissflügelröntgenaufnahme dienen.

 

Wie die Lebensdauer einer Krone erhöhen?

Wir achten darauf, dass Ihre Krone den fehlenden Zahn optimal ersetzt. Ist das gegeben und erscheinen Sie regelmäßig zur Überprüfung, sollten keine Probleme auftreten. Die Beschädigung einer Krone etwa im Rahmen eines Unfalls ist da ein anderer Fall.
Vereinbaren Sie umgehend einen Termin mit uns, sollte Ihre Krone schlecht sitzen oder defekt sein. Sie wird immer wieder Probleme verursachen, ganz gleich, wie vorsichtig Sie mit ihr umgehen.

 

Die richtige Zahnpflege

Auch Ihre Zahnpflege lässt sich anpassen an eine Krone bzw. ist ihre richtige Durchführung wichtig für die Gesundheit. Hierzu einige Punkte:

  • Putzen Sie zweimal am Tag Ihre Zähne und nutzen Sie Zahnseide. Eine elektrische Zahnbürste empfiehlt sich, ist aber nicht Voraussetzung. Die Technik ist entscheidend.
  • Nutzen Sie Zahnspülungen mit Fluoriden oder antibakterieller Wirkung (entsprechend der Packungsbeilage oder den Hinweisen Ihres Zahnarztes), um Plaque zu bekämpfen
  • Vermeiden Sie insbesondere mit Kronen aus Keramik das Kauen auf harten Speisen und nutzen Sie eine Knirschschiene, sollten Sie nachts dazu tendieren

Copyright © 2020 Smilist - All Rights Reserved.

Webdesign-SEO-Hosting by SEOSharks Berlin