Zahnarztpraxis Smilist Berlin
Termin online buchen

Trotz sorgfältiger und regelmäßiger Zahnhygiene kann Zahnstein auftreten…

Zahnstein ist ein lästiges Problem und sorgt bei vielen Menschen für Unzufriedenheit. Trotz sorgfältiger und regelmäßiger Zahnhygiene kann Zahnstein auftreten und für Frust vor dem Badezimmerspiegel sorgen. Welche Ursachen Zahnstein haben kann und welche Behandlungsmethoden es zur Beseitigung gibt, fasse ich in diesem Artikel zusammen.

Was ist Zahnstein und wie entsteht er?

Zahnstein wird unter Zahnärzten auch als Calculus Dentis bezeichnet. Es handelt sich hierbei um eine Form von Verkalkung auf der Zahnoberfläche. Der charakteristische Zahnbelag macht die Oberfläche der Zähne stumpf und kann sowohl auf echten Zähnen als auch auf Zahnersatz wie Brücken oder Kronen auftreten.

Zahnstein entsteht in der Regel am äußeren Oberkiefer und an der Innenseite der Frontzähne am Unterkiefer. Die Ursache liegt darin, dass Speichel an diesen Regionen im Mundraum häufig die Zähne umspült. In der Folge bilden sich Verkalkungen auf der Zahnoberfläche, die sich über die Zeit kontinuierlich vergrößern und zudem Verfärbungen hervorrufen können.

Die Ursachen für Zahnstein sind vielseitig und hängen von zahlreichen individuellen Faktoren ab. Dennoch wird Culcus Dentis in erster Linie durch den Konsum von bestimmten Lebensmitteln und Genussmitteln wie Kaffee oder Rotwein verursacht. Weitere Ursachen können eine falsche Putztechnik oder die persönliche Speichelzusammensetzung mit einem hohen Mineralstoffanteil sein. Darüber hinaus kann Zahnstein durch die (regelmäßige) Einnahme von bestimmten Medikamenten hervorgerufen oder begünstigt werden.

Welche Folgen kann Zahnstein haben?

Zahnstein kann zahlreiche negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Er kann zu Zahnfleischblutungen oder Zahnlockerungen führen. Die im Zahnstein enthaltenen Bakterien können langfristig sogar schwerwiegende Folgen haben und u. a. Herz-Kreislauf-Erkrankungen hervorrufen.

Zahnstein kann neben einer rauen und stumpfen Oberfläche zudem für das Entstehen von Mundgeruch verantwortlich sein. Aus diesem Grund möchten Betroffene Zahnstein möglichst schnell wieder loswerden.

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?

Eine regelmäßige und gründliche Zahnhygiene kann langfristig das Bilden von Zahnstein vorbeugen. Dennoch kann es vorkommen, dass Zahnstein über Zeit entsteht. Die gute Nachricht ist, dass Zahnstein effektiv im Rahmen einer professionellen Zahnreinigung vollständig entfernt werden kann. Die Dauer der Behandlung richtet sich nach Umfang der Ablagerungen und nimmt in der Regel zwischen 45 und 60 Minuten in Anspruch. Der Vorteil einer professionellen Zahnreinigung ist, dass während der Behandlung keine Schmerzen auftreten.

Eine professionelle Zahnreinigung ist in regelmäßigen Abständen zwischen ein- bis dreimal im Jahr zu empfehlen, denn sie beugt auch der Neubildung von Zahnstein vor. Wird eine professionelle Reinigung einmal durchgeführt, wird das erneute Entstehen von Zahnstein erschwert. Einige gesetzliche Krankenkassen übernehmen die Kosten für eine professionelle Zahnreinigung.

In unserer modernen Praxis in Berlin Moabit nehmen wir uns Zeit für Sie. In einer professionellen Behandlung können wir Zahnstein vollständig entfernen und zaubern Ihnen so wieder ein strahlendes Lächeln ins Gesicht. Sprechen Sie uns gerne an. Wir beraten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch zur Behandlung und Prophylaxemöglichkeiten.

Fazit

Zahnstein kann trotz sorgfältiger Zahnhygiene entstehen und hängt von verschiedenen individuellen Faktoren ab. Er verursacht eine raue Oberfläche auf den Zähnen und führt zu lästigem Mundgeruch. Insbesondere eine professionelle Zahnreinigung zählt zu den effektivsten Behandlungsmöglichkeiten von Zahnstein. In nur einer Sitzung können wir Zahnstein vollumfänglich und effektiv entfernen. Kontaktieren Sie uns und wir lassen Ihre Zähne in neuem Glanz erstrahlen.

Copyright © 2022 Smilist - All Rights Reserved.

Webdesign-SEO-Hosting by SEOSharks Berlin