Zahnarztpraxis Smilist Berlin

Die Zahn­auf­hel­lung: Bleaching

Mit zunehmendem Alter verändern sich die Farbe der Zähne. Die Zahnaufhellung (Bleaching) ist eine Methode, die Ihre Zähne um ein bis mehrere Stufen aufhellen kann.

Ursachen von Zahnverfärbungen:

Die Zähne können aus verschiedenen Gründen verfärbt sein. Alkoholische Getränke, Tee, Tabakkonsum, Kaffee, Fruchtsäfte etc. verursachen die Verfärbungen. Andere klinischen Ursachen sind zum Beispiel Karies und Absterben des Zahnmarkes bzw. Zahnnervs, aber auch Medikamenten verfärben Zähne. Vor dem Bleaching sollten die Zähne vom Fachmann am besten von einem Zahnarzt kontrolliert werden und bei Bedarf sollte zuerst eine professionelle Zahnreinigung erfolgen. Es ist anzumerken, dass das Bleichen die Füllungen, die Kronen, die Lumineers/Veneers und die gelben Bereiche der Wurzel aufgrund der gingivalen Analyse nicht beeinflusst.

Vorbereitung auf das Bleaching:

Zuerst wird eine Schiene in den Mund gesetzt, die die Lippen nach außen drückt und Zähne sowie Zahnfleisch freilegt. Danach wird am Übergang vom Zahnfleisch zu den Zähnen eine grüne Paste aufgetragen, die mit Licht aushärtet. Diese Paste verhindert den Kontakt zum Zahnfleisch, um Verletzungen zu vermeiden.

Wie hoch ist das Bleaching konzentriert?

Beim Bleichen wird eine Farbstoffsubstanz (Oxidationsmittel) verwendet, um die Farbe der Zähne aufzuhellen. Das bleichende Material (Wasserstoffperoxid) wird von den mikroskopischen Poren der Zahnoberfläche absorbiert und die Farbe des Zahnes mit einer Reihe chemischer Veränderungen aufgehellt.

Wieviel heller werden Zähne durch Bleaching? "Dauerhaftigkeit der Zahnaufhellung"

Die Zahnfarbe kann von einer Stufe bis zu mehreren Stufen aufgehellt werden. In der Tat hängt die Wirkung des Bleichens von der Qualität des Materials ab. In der Regel werden sehr gute Ergebnisse erzielt.

Wie lange hält das Bleaching-Ergebnis?

Wie lange die Zähne weiß bleiben, hängt ganz individuell von dem Patienten ab. Wenn der Patient raucht, viel Kaffee, Tee oder Rotwein trinkt oder unregelmäßig und unangemessen die Zähne putzt, wird das Bleichergebnis bereits nach einer kurzen Dauer wieder verschwinden.

Was ist nach dem Bleaching zu beachten?

Wir empfehlen 48 Stunden nach der Behandlung auf Kaffee, Tee, oder Zigaretten zu verzichten. Nach der Behandlung und im Laufe des Tages kann es aufgrund des Eingriffs am Zahnschmelz zu gelegentlichem Schmerzempfinden kommen. Es ist daher zu empfehlen, die ersten Wochen nach der Behandlung jeweils morgens und abends die Zähne mit der Fluoridpaste zu remineralisieren und somit den Schutz der Zähne wiederaufzubauen.

Mögliche Nebenwirkungen nach und während der Behandlung:

Grundsätzlich stellt das Bleichen, wie bei jeder anderen Behandlung, kein spezielles Problem unter der Aufsicht eines Zahnarztes dar. Allerdings können die Zähne nach dem Bleichen vorübergehend für eine Weile anfällig sein. Wenn die Vorsichtsmaßnahmen vor der Behandlung nicht erfolgen, kann es in einigen Fällen aufgrund des Kontaktes des Bleichmaterials mit dem Zahnfleisch zu leichten Verbrennungen am Zahnfleisch kommen. Allerdings ist in einem solche Fall kein spezielles Eingreifen erforderlich und der Zustand sollte innerhalb weniger Tage abklingen.

Professionelle Bleaching in Berlin kann auch günstig sein

Das Profi-Bleaching ist (ohne Zahnreinigung) bei Smilist schon ab 170 Euro erhältlich und dauert ca. eine Stunde. Das Bleaching bei Smilist wird mit hoher Qualität und zu einem günstigen Preis angeboten. Wir finden, die beste Verbindung zwischen zwei Menschen ist das Lächeln und genau das möchten wir jedem erneut schenken.

* Für die Darstellung von Google Maps ist es notwendig, Ihre IP Adresse in der Regel an einen Server von Google in den USA zu übertragen. Mit einem Klick auf den Button findet die Übertragung statt und Sie können die Google-Maps-Funktionen nutzen.

Copyright © 2019 Smilist - All Rights Reserved.

Webdesign-SEO-Hosting by SEOSharks Berlin